Zusammen auf Weltreise

- Einmal eine Auszeit nehmen, am besten mit dem Rucksack um die Welt -

Genau das ist es, was uns bereits ende 2013 nicht mehr aus dem Kopf ging und wir unsere ersten Reiserouten planten.

  • nach vielen Überlegungen, Nachforschungen und Informationen über die Länder stand letztendlich die Reiseroute fest
  • über das Auswärtige Amt haben wir uns noch über die Einreise- bzw. weiterreise Bedingungen informiert. Wichtig für uns sind z.B. die Bedingungen für die USA und für Kuba, da diese besondere Anforderungen haben.
  • für die Reise brauchen wir natürlich einiges an Equipment. (Rucksack, Wanderschuhe, Softshelljacke, Trekkinghose, Travelhandtuch, Schlafsack/Inlet, uvm.)
          • Trekking Rucksack: (Tatonka Escape 60l / Isis 50l)
          • Wanderschuhe: Wir haben uns für die  HanWag Belorado und  Meindl Arizona entschieden, da diese vielseitig einsetzbar sind und einen für uns sehr guten Tragecomfort bieten
          • Regenjacke: kleines Packmaß, geringes Gewicht, gut für Wind und Wetter
          • Travel Sheet Inlet: für die warmen Tage bietet ein Travel Sheet ausreichend Comfort und schützt vor Moskitostichen
          • ein kleines und ein großes Travelhandtuch. Es trocknet sehr schnell, hat ein sehr kleines Gewicht und Packmaß
          • Stirnlampe
          • Reiseadapter, für die vielzahl an verschiedensten Stromversorgern
          • Trekkinghosen (Zip-Off) als kurze und lange Hose verwendbar, schnell trocknend, kleines Packmaß
          • Funktionsshirts, Longsleeves, Tops
          • Kompaktkamera, Ipad, Iphone
          • diverse Utensilien wie Taschenmesser/Leatherman, Verbandsmaterial, Wäscheleine, Zipp-Beutel für wichtige Unterlagen, …

  es ist sehr zu empfehlen sich grad für den Rucksack und die Wanderschuhe viel Zeit und gute Beratung zu nehmen

Als Gewicht, dass wir mit uns durch die Welt tragen möchten, haben wir uns auf rd. 10 Kg für Jacqueline und rd. 15 Kg für Philipp entschieden. Wir versuchen natürlich so wenig wie möglich, dennoch das nötigste dabei zu haben.

  • unverzichtbar ist auch eine Auslandskrankenversicherung. Wir durchqueren viele Länder und Klimazonen, daher war es für uns wichtig eine Krankenversicherung zu finden die für uns gute Leistungen verspricht. Die Preise für Auslandskrankenversicherungen für 365 Tage mit USA inbegriffen haben eine Spanne von 500 € bis rd. 2500 € im Jahr. Und dabei sind die Leistungen gar nicht so unterschiedlich. Über mehrere Vergleichsportale haben wir uns erste Informationen geholt und schließlich uns für die Auslandskrankenversicherung der AXA entschieden.
  • auch unser Reisebudget muss gut untergebracht sein. Daher empfehlen wir ein “Weltkonto” von der DKB. Wir haben uns für die DKB entschieden da man mit der Visa-Kreditkarte überall kostenlos Bargeld abheben kann. Das ist ziemlich beqem und erleichtert so einiges.